Scherben bringen Glück

Menschenskinder, es gibt eine neue Postkarte im Kunst-Shop. Und die hat es in sich! 🙂

Sie entstand wieder einmal als Illustration für die nächste Ausgabe der Zeitschrift Einfach JA mit dem Titelthema Krise, Stress, Überlastung … – Muss das so sein? 😮

Spannendes Thema, nicht wahr? Ich bin sicher, das kennen wir alle in der einen oder anderen Form. Nein, natürlich muss es nicht so sein. Oder doch? Vielleicht ist die Krise ja notwendig, um aus der Überlastung auszusteigen? Vielleicht nehmen wir die Überlastung ja erst als solche wahr, wenn das Hamsterrad schlagartig stoppt und gar nichts mehr geht? Warum muss es immer erst krachen damit wir erwachen?
Fragen über Fragen…
Ich habe das Thema in mich aufgenommen und eine Bildergeschichte dazu ausgebrütet.
Sie ist ganz einfach. Auf den Punkt gebracht.
Um das wahre Glück zu finden ist Einfachheit unerlässlich. Dazu muss manchmal alles Alte zusammen brechen. Wenn unsere Sicht auf das Leben eingeschränkt ist, weil wir so verhärtet und verkrampft sind, dass wir uns gar nicht dem Glück zuwenden wollen und können, hilft meist nur ein kräftiges Wumms! Oder ein Klirr! Oder ein Platsch!
Dann sind wir wach. Und offen. Empfänglich für das kleine, feine, einfache Glück, das uns so viel reicher, erfüllter und satter macht.

Hier seht Ihr die kleine Geschichte, die es auch als frechen Postkartengruß gibt.
Wie findet Ihr sie? Ich freue mich über Euer Feedback! 🙂

Scherben bringen Glück

29. Januar 2018

Posted In: Ganz NEUE Kunstwerke

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

3 Gedanken zum Artikel "Scherben bringen Glück"

  • Wow, liebe Martina, danke für Deinen Kommentar und Dein Teilen. Ja, genau das ist es! 🙂 Scherben bringen auch Glück, und ich wünsche Dir eine gute Genesung mit gaaanz viel Freude und Zeit zum Malen und Genießen!
    Von Herzen, Ulrike

  • Martina sagt:

    Liebe Ulrike! Vielen Dank für diese wunderbare Bildgeschichte!!! Ich bin bis vor einigen Wochen auch gelaufen, gerannt gehetzt… immer bemüht noch mehr zu schaffen. Jetzt hat ein gebrochener Fuß mich ausgebremst und ich tue etwas, was ich seit Jahren & Monaten nicht mehr mit so einer Intensität und Leidenschaft getan habe: Ich male! Und das macht mich glücklich!
    Deine Bildgeschichte drückt genau das auf so wunderbare Weise aus. Danke! Liebe Grüße! Martina

  • Silvia Kavallar sagt:

    Liebe Ulrike 😊Ich mag die Geschichte sehr ! Mitten im Chaos sieht man nur die Scherben, erst beim “aufarbeiten” (zusammenräumen) erkennt man, dass die Scherben sprichwörtlich Glück bedeuten-auf einmal sieht man wieder die Blumen am Wegrand – und andere schöne Dinge, auf die man im Stress nicht mehr geachtet hat ! Freue mich über deine illustre Geschichte!Toll gemacht!
    Alles Liebe,
    Silvia 💜💛💚💙❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart