Ein Bild entsteht – Schritt für Schritt

Immer wieder drehe ich Videos von Bildentstehungen, doch heute teile ich mit Euch die schrittweise Entstehung einer Malerei in Form von Fotos. 🙂

Im Juli habe ich meine jüngste Malerei angefertigt. Sie ist direkt in eine momentan laufende Ausstellung meiner Werke gewandert und verbreitet nun täglich ihr Leuchten in Büroräumen.
Es ist eine Akrylmalerei auf einem Keilrahmen in der Größe 50 x 50 cm.
Begonnen habe ich ursprünglich damit, an einem wunderschönen Sommernachmittag im Garten ein bereits angefangenes Bild zu übermalen – mit VIEL Weiß. Ihr seht schon, dass durch den dicken Farbauftrag herrliche Pinselstrich-Strukturen entstanden sind.

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Danach habe ich ein paar größere Stücken Schlagmetall aufgetragen und auch zahlreiche kleine Schnipselchen, die ich vorher in einer Dose sammelte, wenn ich sie von anderen Bildern nach dem Trocknen mit dem Pinsel “abgebürstet” habe. Das Schlagmetall drückte ich direkt auf die noch feuchte Farbe.

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Als nächstes griff ich zu Akryltuschen (AEROCOLOR). Die kleinen Fläschchen haben Pipetten an den Schraubdeckeln, so lässt sich die Tusche jederzeit und überall wunderbar klecksen und tropfen…

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Die Kleckse wurden mehr und mehr. Zwischendurch habe ich auch etwas Wasser mit dazu getropft, damit die Farbkleckse sich leichter miteinander verbinden.

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Im Laufe des überaus spannenden Tropf-und-Klecks-Prozesses habe ich für kurze Zeit vergessen, Zwischendurch-Fotos zu machen… 😮 …und-schwupps!- war das Bild voller Farben. Alles lief ineinander: Gelb, Grün, Gold… Ich war so fasziniert, dass ich tatsächlich das Fotografieren aus den Augen verlor. Als es mir plötzlich wieder einfiel, sah das Bild SO aus – hier ein Ausschnitt! 🙂

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Es folgte eine Phase des Beobachtens und Staunens…
Ich sah zu, wie die Farben ineinander liefen, sich miteinander verbanden und vermischten, wie sich Strukturen formten, wie das Bild sich vor meinen Augen “selber malte”. 😀

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Nachdem die Tusche eine Weile in der Sonne trocknete, begann ich mit der nächsten Schicht: mit den Details. Ich “punktete” mit Akrylfarbe eine Spirale auf das Bild.

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Und zwischen die Punktespirale setzte ich noch eine Spirale. Ich brachte die gelbe Akrylfarbe direkt aus der Tube auf das Bild.

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Noch bevor die gelbe Spirale trocken war, fügte ich weiße Punkte hinzu, die ich ebenfalls direkt aus der Tube auf die nasse Farbe “sinken” ließ. Dafür brauchte ich eine ziemlich ruhige Hand “in der Luft”, denn ich konnte ja nicht meine Handkante auf dem Bild aufstützen. Das war pure Meditation! 😀

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Das komplette Trocknen der Farben dauerte etwa eineinhalb Tage. Danach ging es drinnen weiter – mit Details, Details, Details… Es folgten viele Regentage, die ich am Mal-Tisch mit Akrylmarkern verbrachte.

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Das Hinzufügen der Details war ein wirklich sehr entspannender Akt. Da jedes Ornament sich über die ganze Spirale hinweg ständig wiederholte, war ich immerzu am Wiederholen. 🙂 Während ich das tat, holte ich mir wahrlich vieles wieder, was ich in den letzten Monaten verloren hatte. Ich kann Euch von Herzen empfehlen, solche Wiederhol(ungs)-Bilder zu malen, wenn Ihr eine herausfordernde Zeit hinter Euch habt. Das ist echt heilsam! 🙂

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Als ich mit dem heilsamen Wiederholen fertig war, sah das Bild SO aus! 🙂
Prall. Bunt. Lebendig pulsierend. Erstaunlich.

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale


Und ich brachte es voller Freude in die Ausstellung, die nach einem neuen Bild verlangte, da ich gerade ein altes verkauft hatte. Jetzt kann das Bild seine wunderbare Wirkung dort entfalten. 🙂
Ich freue mich, wenn Euch dieser bildhafte Ausflug in die Entstehung eines Werkes gefallen hat und wünsche Euch viel Inspiration, Schaffenskraft und Leichtigkeit – ALLZEIT!

Ulrike Hirsch | Erstaunliche Spirale

17. August 2020

Posted In: Ganz NEUE Kunstwerke

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

3 Gedanken zum Artikel "Ein Bild entsteht – Schritt für Schritt"

  • so so wunderschön, liebe Ulrike! Deine Bilder tun so gut. Es ist, als ob ich in der Natur bin. Deine Schritte sind, als ob du etwas zum Erblühen bringst und das dann Freude bereitet, je tiefer man sich darauf einlässt, desto mehr Freude entsteht. So geht es mir jetzt beim Betrachten dieses Schritt-Für Schritt Bildes. DANKE, Herzliche Grüße, Margarete

  • Carola Arlt sagt:

    Liebe Ulrike,
    so toll wie das alles entstanden ist. Sehr inspirierend.
    Danke das du uns immer mit nimmst und immer tolle Ideen hervor bringst.
    Liebe Grüße Carola

  • Sandra sagt:

    Liebe Ulrike,
    vielen Dank für diese inspirierende Foto-Reise, da bekommt man ja gleich Lust loszulegen. Und das, was Du beschrieben hast, dieses Meditative, das mit dem Malen der Details kommt, das hatte ich schon allein bei der Betrachtung der Fotos! Ganz zauberhaft!
    Liebe Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart