2021er Gedanken-Zeichnung #6

Wofür steht in dieser Zeichnung das Schwert für Dich?
2021er Gedanken-Zeichnung #6 | Ulrike Hirsch

6. Januar 2021

Posted In: Rückblicke & Einblicke

Schlagwörter: , , , , , , , ,

6 Gedanken zum Artikel "2021er Gedanken-Zeichnung #6"

  • Michaela sagt:

    Liebe Marion Dellinger,
    welch wunderschönes Gedicht. Danke liebe Ulrike, dass Du durch das Bild
    das zum Vorschein/entstehen gebracht hast 🙂

    Michaela

  • Marion Dellinger sagt:

    Die Katastrophe

    Heute widme ich Katastrophe 

    auch mal eine eigne Strophe.
    Oft gehasst vom Publikum,

    das erschlagen fühlt sich, stumm,
    wenn Du trittst ins Leben ein, 

    um Verborgenes zu befrei’n!
    Hast mit deinem Schwerte feine, 

    DU gekappt die Schicksalsleine,
    an die fest ich war gebunden

    in vergangnen Lebensstunden,
    heiß’ ich endlich dich willkommen! 

    Fort hast DU doch nur genommen,
    was vom Leben mich entzweite, 

    damit endlich ich mich weite.
    Seitdem lieb’ ich mit Bedacht,

    was zunächst unglücklich macht.
    Erst die Wandlung macht mir klar, 

    das Katastrophe LIEBE war!

    Marion Dellinger

  • Marlies sagt:

    Von allen Fesseln befreit 🙂

  • Angela sagt:

    Auf geht’s! Ich bin bereit!

  • Pamela sagt:

    Das Schwert = Corona, große Veränderung in jedem Leben. Und nach dem Überleben der Einschnitte/Veränderungen, die das Zerschneiden der gedachten/gefühlten Schnüre mitsichbringt, etwas Schütteln und mit frohem Herzen, die „befreiten“ Möglichkeiten ausprobieren.

  • Bettina Menzel sagt:

    Jetzt in diesem Zusammenhang, liebe Ulrike, geht es darum sich frei und unabhängig zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart