Verkaufswerbung oder Empfehlung?

Heute mal etwas ganz anderes…
In letzter Zeit schreiben mir hin und wieder Menschen, dass ich ihres Erachtens nach zu viel Werbung für Künstlermaterialien mache. Daher will ich diesen Tagebuch-Eintrag nutzen, um ein paar Passagen aus der jüngsten E-Mail, die ich erhalten habe, sowie meine Antwort und meine Gedanken dazu mit Euch zu teilen, da dieses Thema offenbar einige von Euch bewegt.


“Hallo Ulrike,
ich war schon länger nicht mehr auf deiner Website und deinem Kanal, stellte aber dann auf Youtube fest, dass fast bei jedem Video irgendeine neue Marke vorgestellt wird.
Bekommst du dafür von den Firmen Geld oder Material bzw. die Produkte?”

Nein, bekomme ich nicht.
Bis auf eine Ausnahme: Vor zwei Jahren sandte mir die Firma Winsor & Newton eine Packung Pigment Marker zu und sie luden mich ein, an der Künstler-Aktion #colouryourcity teilzunehmen.

Nachdem ich mein erstes Pigment-Marker-Video „LOVECITY“ veröffentlichte, bekam ich viele begeisterte Mails mit der Bitte um mehr Infos zu dem Material.
Überhaupt häuften sich unter meinen Postings oder bei meinen Videos die Fragen, was ich denn genau für Stifte, Farben oder Papier verwende und wo das erhältlich sei. Ich freute mich über das Interesse und den Schaffensdrang der Menschen und beantwortete die Mails und Kommentare.

Als das langsam überhand nahm, gewöhnte ich mir an, die Materialien direkt in den Videos vorzustellen oder sie in Blog-Beiträgen zu verlinken. So, dachte ich mir, findet jeder Interessierte sofort die Antwort und muss die Frage nach den Materialien gar nicht erst per Mail oder als Kommentar abschicken. Das spart den Fragenden viel Wartezeit und mir die Arbeit mit den Antworten.

“Ich habe nämlich festgestellt, wenn ich das alles kaufen wollte, was du neu vorstellst, dazu hätte ich weder den Platz aber noch weniger das Geld. Weil: bei dir ist ja immer alles so schön bunt. Das heißt, man kommt ja nicht mit ein paar Farben aus.” 

Niemand MUSS alles kaufen, was ich vorstelle.
Übrigens habe ich mit den Pigment Markern extra aus diesem Grund Videos gedreht, in denen ich nur mit wenigen Farben arbeite – als bewusste Low-Budget-Variante.
Und nur weil bei mir alles schön bunt ist, heißt das nicht, dass es bei Dir auch so sein muss. Jeder hat seinen Ausdruck – manch einer liebt es bunt, andere eher Ton in Ton, wiederum andere stehen auf Schwarz-Weiß. Und was ist dagegen einzuwenden, sich neue Materialien Schritt für Schritt anzuschaffen? Gut Ding will Weile haben. Mein Materialbestand ist über 20 Jahre gewachsen, genauso wie der Platz, den ich habe. 🙂

“Auch behältst du eine Linie nicht bei. Wild durcheinander gehts mit Aquarell, Buntstiften, Markern usw. Jetzt reichen aber Stockmar-Aquarellfarben nicht aus, (damit hatte ich mich wegen des Video-Workshops auf ULRIKE HIRSCH TV eingedeckt – und Stockmar ist auch nicht grad das Billigste), sondern wie ich gesehen hab, jetzt müssen die Pebeo her.” 

Natürlich behalte ich nicht eine Linie bei! Das wäre doch langweilig! 🙂
Es gibt so viele schöne Künstlermaterialien und so viele verschiedene Menschen. Ich mag es, neue Dinge auszuprobieren und meine Erfahrungen damit zu teilen. Ich bin Künstler und erforsche gern neue Ausdrucksmöglichkeiten. Nicht jeder will das in diesem Ausmaß tun. Bei jedem liegen die Prioritäten anders. Kunst, Bilder, Farben und Kreativität sind mein Leben, meine Berufung, meine Arbeit. Ist doch klar, dass ich mich da nicht auf wenig beschränke, wenn es so viel zu entdecken gibt…

“Es fällt mir relativ schwer, das nicht zu beurteilen. Du sollst dich ja nicht einschränken. Aber wenn du wenigstens dazu sagen würdest: es reichen andere Aquarellfarben, die ihr schon habt, z.B. Stockmar, aus, das fände ich schwer in Ordnung.”

In meinem jüngsten Kreativ-Espresso #13 (das ist das Video auf das Du Dich beziehst, nehme ich an) habe ich ausdrücklich gesagt, dass die von mir vorgestellten Stifte und Aquarellfarben NUR Empfehlungen sind; auch andere Aquarellfarben oder sogar Buntstifte o.ä. können natürlich benutzt werden. Nehmt das, was Ihr habt – das ist am Einfachsten. 🙂
Für mich ist es selbstverständlich, dass jeder, der sich meine Videos anschaut, selber abwägt und entscheidet, was für ihn wichtig und erstrebenswert ist. Wenn Du ein Material interessant findest, besorgst Du es Dir; wenn nicht, dann nicht. Wenn ich viele Künstlerwerkzeuge vorstelle, heißt das nicht, dass jeder sie alle kaufen muss. Du hast bereits die Stockmars? Na super, dann nutze diese. Jemand der noch gar keine Aquarellfarben hat, holt sich dann vielleicht lieber die Pebeos – auch gut.

“Es gibt auch Menschen, die nicht so das Rieseneinkommen haben, dass sie sich so einen Materialpark zulegen können.”

Das mag sein. Daher noch einmal abschließend: Es ist eine EINLADUNG, keine Aufforderung.


Nun würde mich interessieren, was Ihr dazu meint. Da ich in fast allen Videos, die ich veröffentliche, male oder zeichne – ich benutze also immer irgendwelche Künstlermaterialien -, halte ich es für hilfreich, diese gleich mit vorzustellen und auch meine Lieblinge zu empfehlen.

Ich mag Effizienz. 🙂

Von Künstlerherz zu Künstlerherz,
Ulrike

8. Oktober 2018

Posted In: Rückblicke & Einblicke

Schlagwörter: , , , , , ,

21 Gedanken zum Artikel "Verkaufswerbung oder Empfehlung?"

  • Doris Selina Riemer sagt:

    Ich finde es voll ok wenn du die materialien nennst die du in deinen videos verwendest. mich interessiert das auch und wenn ich meine dass es zu teuer ist und günstigeres material auch ok ist, kann ich ja auch nachfragen oder eine eigene entscheidung treffen. ich male auch für mein leben gerne und nehme auch immer wieder andere stifte oder farben zur abwechslung, will doch sicher auch keiner dasselbe bild immer wieder malen…also viel wind um nichts finde ich. deine bilder sind echt der hammer und wirklich zauberhaft; ich mag dieses wort, irgendwie beinhaltet es für mich Magie, was man in deinen bildern auch sehen kann.
    Lichtvolle Grüße von Doris Selina

  • Regina Wittauer sagt:

    Hallo Ulrike,
    für mich ist es ein Qualitätsmerkmal, wenn Informationen über die verwendeten Materialien angegeben werden. Also bitte dies unbedingt beibehalten. Was und wieviel ich dann verwende, ist ja meine freie persönliche Entscheidung. Auch mein Geldbeutel ist nicht der Größte, aber trotzdem probiere ich ab und zu gerne unterschiedliche Materialien aus. Wie du schon sagst, auch mit 3-4 neuen Stiften kann man schon sehr viel ausprobieren. Und wenn ich dann noch die Varianten dazu nehme, die die Kombiantion mit meinen “alten” Stiften/Farben ergeben, benötige ich schon einige Wochen der Erkundung.
    Übrigens, dies Woodys, sind ja absolut genial!!! Alleine wäre ich ja nie auf den Gedanken gekommen diese Stifte zu probieren. Ein FETTES DANKE SCHÖN von mir.
    Liebe Grüße von
    Regina

  • Angelika sagt:

    Liebe Ulrike,
    durch Zufall und zum Glück stieß ich vor ein paar Jahren auf deine Seite. Seitdem probiere ich ganz viel von dem aus, was du so anschaulich für uns vorbereitest. Ich möchte mich mal an dieser Stelle ganz herzlich für deine KOSTENLOSE Website bedanken. Das ist nicht selbstverständlich.
    Auf deine Materialvorschläge möchte ich auf keinen Fall verzichten. Alles muss für ein Projekt zusammenpassen, sonst stimmt doch das Ergebnis nicht. Wie oft habe ich Materialien ausprobiert, die nichts taugten, oder nicht für das Vorhaben geeignet waren. Am Ende habe ich immer drauf gezahlt.
    Manches übernehme ich sofort von dir oder probiere Vorhandenes einfach erst einmal aus. Das hat bis jetzt immer gut geklappt. Eigentlich müssten dich die Firmen frei sponsern….
    Und deine Internetseite besuche ich so gerne und regelmäßig. Bin gespannt, welche neuen Projekte mich inspirieren.
    Vielen, vielen Dank für deine offene und inspirierende künstlerische Arbeit, an der du uns so großzügig teilhaben lässt.
    Lieber Gruß von Angelika

  • beate sagt:

    Liebe Ulrike, ich war auch eine der Frauen, die nachgefragt hat, welches Material du benutzt. Ich freue mich darüber, dass du dein Material jetzt benennst, das du benutzt ohne zu glauben, das sei das einzige, was ich jetzt benutzen kann, wenn ich deinen Malanregungen folge. Und ehrlich gesagt würde es mich freuen, wenn du als Künstlerin Materialproben von Künstlerbedarfherstellern oder – händlern bekommen würdest. Aus meiner Sicht würde das deine Posts und Videos nicht weniger wertvoll für mich machen. Vielen Dank für deine Veröffentlichungen, die mich immer wieder von Neuem inspirieren.
    Herzlichst, beate

  • Petra Camarena sagt:

    Liebe Ulrike

    Ich habe vor knapp einem Jahr angefangen mit nur schwarz zu zeichnen. Dann irgendwann stieß ich auf einen deiner Posts und war sofort begeistert. Ich persönlich fand es super wenn du mit uns geteilt hast was für Materialien du benutzt. Das war für mich eine Riesen Inspiration.
    Es ist doch wirklich jedem selbst überlassen was und wieviel man kauft.
    Also bitte inspiriere weiter und teile weiterhin deine Materialien.
    Und deine Linien sind fabelhaft ungenau :—)))
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Florida

  • Christiane Strasser sagt:

    Hallo Ulrike, ich stehe total hinter dir, auch ich liebe die Vielfalt. Ich bin dankbar für deine Kunst an der du uns teilhaben lässt und auch für deine Erfahrung mit den verschiedensten Materialien. Was davon jeder individuell umsetzen bzw sich anschaffen möchte ist nicht deine Sache. Verstehe diese Leute nicht ,da hier weder ein Kaufzwang vorliegt noch profitierst du davon. Also bitte mache so weiter wie bisher. Ich freue mich auf neue Inspiration von dir. Liebe Grüße Christiane

  • Astrid Möbbeck sagt:

    Liebe Ulrike,

    ganz große Klasse, dass Du die erhaltene Kritik ebenso offen und mit ehrlichem Herzen teilst, wie Deine Schaffenskraft.

    Für mich sind Deine Tipps echte Hilfen, weil ich keinen blassen Schimmer von den Materialien habe. Da ich in meinem “früheren Leben” nichts gekauft hatte, ohne Testergebnisse aus Fachzeitschriften vorher zu “studieren”, bin ich dankbar. Denn gerade, wenn man kein gigantisches Budget hat – und mal ehrlich, wer hat das schon? – ist es doch toll, wenn man nicht erst sein Geld verpulvert für Materialien, die nicht bringen, was sie versprechen. Dennoch kaufe ich auch mal ganz INTUITIV etwas Neues, Anderes – auch um meinen Mut zu trainieren, neue Wege zu gehen und mein Vertrauen in das Leben zu schulen.

    Mit den Materialien ist es wie mit Deinen Werken: manches finde ich einfach genial und probiere das für mich aus. Manches finde ich ebenso genial und spüre dennoch, dass bin nicht ich; das ist Ulrike, und sie macht es wundervoll, aber bei mir wirkt es nicht authentisch.

    Wenn jemand Zweifel an der Aufrichtigkeit, mit der Du all Deine Kreativität unters Volk bringst – und das auch oft noch gratis! -, dann empfehle ich diesen Menschen die persönliche Begegnung mit Dir. Wer Dich live erleben durfte, weiß, dass Du mit tiefer Aufrichtigkeit, kindhaftem Glauben an das Gute in der Welt und in jedem Einzelnen und einem unbändigen Willen ausgestattet bist, diese Welt zu einer besseren zu machen.

    Ich bin zutiefst dankbar, Dir begegnet zu sein.

  • Lorella sagt:

    Liebe Ulrike*
    Erstmal ein DANKESCHÖN für Deine immer tollen Beiträge, Inspiration pur. Ich finde es SUPER, dass Du die Materialien die Du brauchst vorstellst. Hatte nie das Gefühl alle kaufen zu müssen. Im Gegenteil, war mir immer eine Entscheidungshilfe…toll finde ich auch, wenn Du uns Deine LieblingsStifte/Farben usw verräts… Für mich ganz klar… weiter so… liebe Grüsse von Herz zu Herz

  • Wiebke Jäger sagt:

    Hallo Ulrike,

    ich habe mich über deine Empfehlungen immer sehr gefreut, denn ich wollte so gerne wissen, womit Du arbeitest. Aus deiner Sicht getestete, ausprobierte und für gut befundene Stifte, Farben usw., das sind einfach wertvolle Tips für mich als Laien, die mich anregen und insirieren und Mut machen, es einfach mal auszuprobieren. Und es gibt einfach so viele Produkte, die oft auch nicht gerade billig sind so dass es gut ist, eine Empfehlung zu haben, WENN ich denn etwas kaufen will, auch “das richtige” auszusuchen. Ich habe schließlich die Freiheit, zu entscheiden, wo oder was ich kaufe/bestelle, wieviel ich ausgeben kann/will.
    Ich finde, Du darfst und sollst gerne weiterhin deine Empfehlungen abgeben.
    Auf diesem Wege gleich nochmal ein fettes DANKE dafür, dass Du uns mit hinein nimmst in deine Prozesse, dass Du dich mitteilst, dass Du Mut machst, alles auszuprobieren….

    Lieben Gruß aus dem oktobergoldenen Hamburg

    Wiebke

  • Manuela sagt:

    Hallo Ulrike,
    ich finde es voll praktisch wenn du im Video dazusagst um welche Stifte/Farben es sich handelt. Ich erspare mir dadurch das Nachfragen.
    Vielen Dank dass du dir immer diese Mühe machst und vielen Dank für deine Inspirationen, deine ansteckende Freude und dein So Sein.
    Mach einfach weiter so. Ich finde es genial

  • Hanna Ostermeyer sagt:

    Liebe Ulrike,

    ohne deine Materialempfehlung würde mir was fehlen. Natürlich kann man das nicht alles nachkaufen, aber evtl. Hat man ja schon ähnliches, mit dem die Inspiration umgesetzt werden kann.
    Vielen Dank für deine tollen Videos, ich schau sie immer sehr gern!
    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß an der Sache wünscht dir

    Hanna 🙂

  • Antje Wolf sagt:

    Liebe Ulrike,

    also wenn jemand meint, er muss irgendetwas tun, dann ist er ja wohl bei dir falsch. Niemand wird doch dazu gezwungen , sich das teuere Material zu kaufen. Ich persönlich sehe mir immer alles an und schreibe mir auf, was es so gibt. Woher soll ich denn das alles wissen? Ist doch schön, wenn du uns Anregungen gibst. Was ich mir dann selber kaufe, ist doch meine Sache.
    Ich male eh am liebsten mit Buntstift, aber mitunter ist es doch auch schön, einfach mal zu hören, was es noch für Möglichkeiten gibt, niemand muss sie alle nutzen. Ich kann nur sagen, bleib so , wie du bist und lass uns noch lange teilhaben an deinen Werken.

    liebe Grüße Antje

  • Renate sagt:

    Liebe Ulrike,
    auch ich bin begeistert von Deinen Anregungen bzw. Videos. Über die Empfehlungen freue ich mich und probiere auch das eine oder andere aus.
    Es geht mir um Deine Art kreativ zu sein und dafür bin ich dankbar. Es interessiert mich auch nicht, ob Du für Deine Produktempfehlungen Geld bekommst oder nicht. Ich freue mich über Deine kostenlosen Malvorschläge und Inspirationen. Danke dafür?

  • yvonne sagt:

    hallo ulrike, ich bin für materialempfehlungen immer dankbar ?. ob das jetzt die farben oder die malgründe sind.

  • Birge sagt:

    Liebe Ulrike,

    auf mich wirken die kritischen Anmerkungen, an denen Du uns teilhaben lässt, befremdlich. Sie oder er macht einen eher verunsicherten Eindruck. Ich kann nur sagen, mach weiter so und danke für Deine inspirierenden Beiträge.

    Liebe Grüße
    Birge

  • Josefine sagt:

    Liebe Ulrike, ich kann mich nur positiv den meisten Mailerinnen anschließen. Auch ich empfinde es positiv, erst mal eine Empfehlung von dir als Profi zu bekommen.
    Ein Beispiel: Steine-Alphabet. Keine Ahnung, was man da an Stiften verwenden kann. Ich habe mir durch deine Empfehlungen sicher Fehlkäufe erspart. In welcher Menge, in welchen Farben und in welcher Stärke ich die Stifte dann kaufe, das kann ich doch selber entscheiden. Und es auch noch modifizieren während des Tuns… (wenn man die Stifte nicht gerade online kauft, wo Zusatzkosten entstehen).
    Für mich sind deine Empfehlungen gleichzeitig auch “Anhaltspunkte”, natürlich, die mich aber auch davor schützen, unnötig Geld auszugeben.
    Ich schätze den Rat einer “Profidame”, die mit viel Liebe ihre Profession in die Welt trägt.
    Danke dir! Herzlich Josefine

  • Marion sagt:

    Liebe Ulrike,

    ich schätze deine „Einladungen“ sehr, die auch schon den einen oder anderen Wunsch in mir nach solchen Stiften oder Farben weckten.
    Doch ich gerate dadurch nicht in „Kaufzwang“!
    Manche Empfehlung kam auf eine Wunschliste, wo ich dann zu Weihnachten oder sonst irgendwann mit überrascht wurde. Da mich deine farbigen Bilder inspirieren, finde ich es genial, wenn du die verschiedenen Vorzüge der Materialien präsentierst aus denen ich dann auswählen kann, womit ich auch mal experimentieren will. Auf Workshops habe ich selber schon Farb-Proben geschenkt bekommen, die irgendwann zum Einsatz kamen. Allerdings fühle ich keinerlei Verpflichtung, mir gleich alle empfohlenen Farben zu kaufen. Für mich ist deine Präsentation eher wie ein großes Büffett, aus dem ich nach Herzenslust wählen kann, um mich auch selbst damit zu beschenken!

    Kreative Grüße
    Marion

  • Andrea sagt:

    Liebe Ulrike, ich bin Dir so dankbar für Deine (sogar kostenlosen) aber soooo wertvollen Beiträge in jeglicher Form. Dazu gehört für mich auch immer die Angabe des verwendeten Materials. Ist doch wunderbar und ich schätze das sehr ?
    Du inspirierst mich immer wieder aufs Neue und ich bin so froh und dankbar, dass ich Dich “gefunden” habe. Und gerade Deine Vielseitigkeit und Deine tollen Ideen empfinfe ich als großes Geschenk (für Alle).
    Diese Art der Mails an Dich kann ich nicht nachvollziehen. Wer Dich “kennt “, in den Videos erlebt, bekommt ganz schnell mit, dass DU keine Schleichwerbung machst, sondern aus purer Freude alles mit uns teilst. (Und erstrecht niemanden zu etwas zwingst).
    Du wünschst uns genauso viel Spaß beim Kreativen Werkeln, wie Du ihn erlebst – das spüre ich immer wieder.
    Solche Schreiber dürfen sich wieder an ihre eigene Verantwortung erinnern…….grundsätzlich und auch bei solchen Videos. Auch ist ihre Kreativität gefragt, wie sie Materialien austauschen/ ersetzen/ einsetzen können.
    Und genau das versuchst auch Fu immer wieder rüber zu bringen.

    Ich kann nur von ?en sagen: DANKE DANKE DANKE für Alles!!! Du bist wunderbar und machst das auch wunderbar ?
    Ganz liebe Grüße, Andrea ?

  • Sandra sagt:

    Hallo Ulrike,
    manchmal habe ich mich auch gefragt, ob Du dafür Geld bekommst, wenn Du Marken namentlich nennst. Und dann habe ich den Gedanken schnell wieder beiseite geschoben, denn es interessiert mich überhaupt nicht! Wenn es so wäre, wäre es legal. Und wenn nicht, dann auch. Mich fesselt bei Deinen Videos das Entstehen eines Bildes, Deine Art und Weise zu malen ist ganz besonders, und wenn ich meine, das ich etwas Ähnliches malen möchte, dann schau ich, was ich da habe! Meistens bin ich eh nicht empfänglich für Markennamen, ich vergesse Namen, aber keine Bilder. Deine Bilder, das, was Du schaffst sollte im Mittelpunkt stehen, tut es zumindest bei mir! Jeder hat einen eigenen Verstand und kann selbst entscheiden, wofür er Geld ausgeben möchte, da kann man doch Dir nicht die Schuld geben, wenn das eigene Geld nicht reicht, nur weil man Dir nacheifern möchte! Wie gesagt, Marken sind mir egal, das Bild und das Gefühl, welches beim Malen aufkommt, das ist das Wichtige! Liebe Grüße Sandra

  • Christiane Opitz sagt:

    Liebe Ulrike, ich liebe es auch neue Materialen auszuprobieren und freue mich immer wieder über deine Anregungen. Ich finde es sehr geduldig, wie du deine Sichtweise dargestellt hast. Selbst, wenn du Werbung machen würdest, hat doch jede die Wahl zu entscheiden was sie ausprobieren möchte. Ich finde es auch gar nicht schlimm für gute Dinge zu werben. Ich habe schon viel von deinem Materialideen profitiert und bin gar nicht reicht. Ich gehöre auch zu denen, die Stift für Stift kauft und erfreue mich an jedem neuen Stift. Eine tolle Lösung unter die Videos das Material bekannt zu geben. Ich glaube, manche weiß gar nicht wieviel Zeit es kostet immer wieder solche Anfragen zu beantworten. Zeit, die man auch anders verwenden kann. Ich liebe deine Vielfältigkeit und bekommen dadurch viele unterschiedliche Idee. Möge deine Kreativität fließen und fließen. Ich finde es großartig, dass du es mit uns teilst. Herzlichst Christiane

  • Renata sagt:

    Hallo Ulrike, ich mag deine Videos sehr und finde es super, dass du erklärst, was du für Material brauchst – obwohl ich kaum jemals etwas davon erstanden habe. Ich male nämlich meistens eher grossflächig, mit Acryl, Öl, Kasein, Pigmenten, Marmormehl, Gipshaftputz und… und… Da ich mich auf diesem Gebiet verausgabe (!), begnüge ich mich für Kleines zwischendruch mit dem, was ich schon lange habe. Aber eben: Ich lasse mich dabei gerne von dir inspirieren. Danke also für deine Geschenke (Videos) an uns!
    Alles Liebe und viel Erfolg
    Renata
    (leider noch ohne Webseite)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

0

Your Cart