Momentkunstwerke am Frühstückstisch

Heute morgen saßen wir lange am Frühstückstisch. Wir hatten Besuch von Freunden. Und während wir so plauderten, knackten wir uns ein paar Nüsse (mit dem Hammer!)…

Aus ein paar Nüssen wurden viele, und irgendwann war der Tisch voller Schalen. Dann holte ich noch ein weißes Blatt Papier und -schwupps!- war die Idee da. Eine schnelle Zeichnung war hingekritzelt und schon hatten wir alle unsere Freude mit dem Nussknacker! Seht Ihr?

nussknacker

Was ich damit sagen will, ist: Kreativität ist immer möglich. Auch ohne Projekte, ohne Rahmen, ohne tiefen Sinn. Kreativität spielt und nutzt alles, was ihr im Moment zur Verfügung steht. Selbst, wenn es ein Haufen Schalen auf einem Blatt Papier ist.
Also, wenn Ihr das nächste Mal eine verspielte Idee habt und in Eurem Kopf meldet sich eine Stimme, die Euch sagt Mit Essen spielt man aber nicht! oder Das ist ja verrückt! oder So ein Blödsinn! Was soll denn das bringen? dann nehmt diese liebevoll wahr… ABER HÖRT NICHT AUF SIE!
Spielt, bastelt, albert herum, lasst Eurer Kreativität freien Lauf und macht Moment-Kunstwerke! Das ist Superfutter für Euren Kreativitätsmuskel!

9. Mai 2013

Posted In: Sonstiges & Seelenfutter

Schlagwörter: , , , ,

2 Gedanken zum Artikel "Momentkunstwerke am Frühstückstisch"

  • ulrikehirsch sagt:

    Klasse! Eure Tochter ist super!
    Ich kann’s mir richtig vorstellen! 🙂
    Momentkunstwerke machen das Leben noch bunter! ♥ YEAH! ♥

  • Rahel sagt:

    Ich möchte laut schreien: GENAAAAAAUUU!!! Danke für deinen Beitrag. 🙂
    Bei mir ist kein Teebeutel, auch nicht das Schokoladenpapier, keine ausgetragene Bluse usw. vor weiterer Verwendung sicher;-) Unsere Tochter spielte uns vor einer Stunde ein Theaterstück vor, eine Kartonschachtel hatte x Rollen: Wand, Tisch, Sideboard, Haus…
    Momentkunstwerke… <3 YEAH!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart