Blick hinter den Schleier

Es gibt eine neue Postkarte im Kunst-Shop. Eine echte Power-Postkarte, finde ich. Sie trägt den Titel Blick hinter den Schleier und ist entstanden, als ich für die Zeitschrift Einfach JA wieder einmal eine Illustration anfertigte. Das Thema der Ausgabe lautete Wie real ist unsere Realität?
Wow… sehr inspirierendes Thema, oder?
Ich trug diese Frage so lange mit mir herum, bis ich eine „Bild-Antwort“ empfing. Diese brachte ich dann eines Abends ganz gemütlich auf dem Sofa mit meinen mittlerweile heiß und innig geliebten Winsor & Newton Pigment Markern aufs Papier. Schaut selbst, hier ist das Ergebnis…

Blick hinter den Schleier | Ulrike Hirsch

Ich empfinde das Bild als sehr kraftvoll. Es verdeutlicht den Weg der SELBST-Erkenntnis auf eine so greifbare Weise, das sie sogar im Körper wahrnehmbar ist. Geht es Euch auch so?
Das Bild ist aufrüttelnd und für alles in uns, das Halt im Altbekannten sucht, vielleicht auch ein wenig huuuuuuu… 🙂 Andererseits macht es neugierig. Es lässt Großes vermuten. Es bringt unsere Unendlichkeit zum Schwingen. Wir tauchen mit dem großen Zeh in eine Wahrheit ein, die womöglich alles bisher Geglaubte auf den Kopf stellt. Wie empfindet Ihr das?

Der Mensch auf dem Bild steht vor dem Spiegel. Er betrachtet sich, reflektiert, will sich selbst erkennen. Die alten Strukturen und Glaubenssätze brechen Stück für Stück auf. Der Schleier lüftet sich, und er erblickt mehr und mehr die wirkliche Natur der Dinge, die dahinter verborgen liegt. Er erblickt seine tiefste ureigene Natur. Das EINE, aus dem ALLES geschaffen ist.

Diese Postkarte ist eine kraftvolle Erinnerung an unsere wahre Größe. Wir sind schöpferische Wesen. Wir sind keine kleinen, von allem anderen getrennten Geschöpfe – auch wenn wir das Jahrhunderte lang glaubten. Wir sind mit allem verbunden und unendlich! Möge dieses Bild uns SELBST-Erkenntnis schenken und uns auffordern, in unsere SELBST-Verantwortung zu gehen, um so für uns ein erfülltes und freudvolles Leben und für alle und alles eine offenherzige, friedvolle Welt zu erschaffen.

P.S. Dieses Motiv ist nun auch als A4-Poster erhältlich! 🙂

12. Mai 2017

Posted In: Ganz NEUE Kunstwerke

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

One Comment

  • Ja, liebe Ulrike,
    du hast den Selbsterkenntnisprozess ganz wunderbar bildlich dargestellt! Gratuliere! In kleinen Liebes-Licht-Perlen tritt es in Kopf und Körper ein und beginnt suksessive den Fokus-Wechsel vom Mangel in die Fülle, in dem es täglich mehr von dem offenbart, was wir Menschen in Wahrheit sind: LIEBE!
    Und während dieses neue Bewusstsein im Körper keimt und durch den Fokus darauf wächst, ist diese Liebe körperlich fühlbar wie nie zuvor! Sie beleuchtet alles, was noch nicht in der Liebe geborgen ist, um es liebevoll so lange darin zu halten, bis es sich dessen gewahr wird.
    Den Halt mag vielleicht für Augenblicke der Verstand verlieren, wenn vor seinen Augen das Lieblose wegbricht, um sich im nächsten Augenblick als das LiebeVOLLE zu offenbaren, das erst jetzt erkennbar wird. Das Herz weiß darum und ist das Netz, das alles miteinander verbindet, was zuvor getrennt war. Es fängt den Verstand auf, wenn er sich nur traut zu springen.
    Mit gefällt besonders die schwindende Mauer in deinem Bild, weil ich schon einige Mauern im tiefen Gespräch habe fallen sehen! Es ist jedes Mal ein heiliges Gefühl für mich dabei anWESENd zu sein. Welch erhebende Augenblicke die Liebe doch für uns alle bereit hält!
    Herzliche Grüße
    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0

Your Cart